Maibaum - Sarmersbach stellt sich vor

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Maibaum

Die Gemeinde > Bräuche


1.Mai / Hexennacht

Am Vorabend des 1. Mai ist es Brauch, einen großen Maibaum ( eine von der Rinde befreite Fichte)
in der Dorfmitte aufzustellen. Dieser ist verziert mit einer großen Fichtenspitze,
dem Wappen der Ortsgemeinde, sowie mit Symbolen der ortsansässigen Vereine.
Nach dem Aufstellen des Baumes trifft sich die Dorfjugend zum gemütlichen Beisammensein
und zum Bewachen des Maibaumes. Verschiedentlich gibt es Berichte von kuriosen Gestalten
aus der näheren Umgebung, die in dieser Nacht versuchen, den Maibaum abzusägen.
Sowieso geschehen in dieser Nacht die wundersamsten Dinge:
Gegenstände aller Art finden sich plötzlich an anderen Orten wieder
und seltsam verlaufende Kalkspuren zieren die Straßen.
Schauen Sie den jungen Burschen tief in die Augen, ob sie wohl im Jahr
davor etwas mit diesem Spuk zu tun hatten?

*~* Text: D. Treis, Sarmersbach *~*


(c) 2017, Sarmersbach
Drymat
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü